Bild "Erzgebirge:erzgebirge.jpg"

Das sächsische Erzgebirge

In der näheren Umgebung gibt es viel zu entdecken und zu erleben.

Gut zu Fuß oder mit dem Rad ist das Greifensteingebiet zu erkunden: Mit seinen markanten Granitfelsen, die im Sommer als einzigartige Kulisse für die Aufführungen des Freilichttheaters dienen und dem Greifenbach-Stauweiher, der zum Baden und Surfen einlädt.

Die Burg Scharfenstein, einst von unserem erzgebirgischen Robin Hood, dem Stülpner Karl im Alleingang belagert, ist als Erlebnisburg mit Ausstellungen und Kunstwerkstätten vor allem auch mit Kindern zu empfehlen.

Schloss Augustusburg, die "Krone" des Erzgebirges, einstiges Jagd- und Lustschloss der sächsischen Kurfürsten beherbergt heute zahlreiche Museen.

Das Erzgebirge mit seiner Jahrhunderte alten Bergbaugeschichte bietet viele Möglichkeiten sich mit dieser alten Tradition in Besucherbergwerken und Bergbaumuseen bekannt zu machen. Ergiebige Silbervorkommen ließen Bergstädte  wie Annaberg, Marienberg und Freiberg wachsen, die auch heute noch etwas von dem Reichtum dieser vergangenen Zeiten erahnen lassen.

Für Eisenbahnfreunde ist eine Fahrt mit der dampfbetriebenen Fichtelbergbahn oder der, mit viel  Einsatz wieder aufgebauten Preßnitztalbahn einfach ein Muss.

Ein besonderes Erlebnis ist ein Besuch im Erzgebirge mit seinen vielen schönen Traditionen und Bräuchen in der Advents- und Weihnachtszeit. Nicht umsonst wird das Erzgebirge auch als "Das Weihnachtsland" bezeichnet.